Zurück nach Wien und gleich wieder weiter!

Samstag, 31.10.2015

Der Flug nach Toronto ist bis zur Landung relativ Ereignislos, kurz nachdem wir festen Boden berühren und neben den geparkten Flugzeugen entlang rollen fällt uns dann aber die Austrian Maschine auf. Wie jetzt? Die sollte doch schon geflogen sein. Wir checken im gratis WLAN vom Flughafen, dass genau heute der Flug um eine Stunde später abfliegt. Die unterschiedlichen Zeitverschiebungstermine in USA und Europa sind für diesen Humbug verantwortlich. Da wir ja nur Standby fliegen und von Lisas Papa wissen, dass der Flug am nächsten Tag übervoll ist versuchen wir also noch diese Maschine zu erwischen. Das hört sich leichter an, als es dann tatsächlich ist… Das Gepäck wurde am falschen Fließband ausgegeben weswegen wir schon mal 20 Minuten verloren haben. Der nächste Zeitfresser war, dass wir am falschen Terminal gelandet sind und erst den Skytrain zum Austrian Terminal nehmen mussten. Im Endeffekt waren wir erst 30 Minuten vor geplantem Abflug beim schon geschlossenen Check-In Schalter. Nagut, dann probieren wir es halt so wie wir es eh vorhatten am nächsten Tag.

sleepinginairports.net sagt uns den besten Platz zum schlafen (Gang 15) und es war dank unserer Isomatten und Schlafsäcke eigentlich wirklich gemütlich.

Sonntag, 01.11.2015

So gut haben wir beide noch bei keinem Flughafen dieser Welt geschlafen. Volle 8 Stunden der Erholung ?

Langsam, aber sicher packen wir dann wieder alles zusammen und machen uns auf die Suche nach einem Frühstück. Anschließend setzen wir uns zu einer freien Steckdose und errichten ein kleines Büro:

Drei Wochen "Internetentzug" werden nachgeholt :)
Drei Wochen „Internetentzug“ werden nachgeholt 🙂

Mit dem ersten gratis WLAN seit 3 Wochen Kuba, vergeht die Zeit schneller als man denkt. Schwuppsdiwupps ist es auch schon Zeit zum überpünktlichen einchecken damit wir die Crew noch am Gate erwischen um uns bei ihnen vorzustellen und mit einem lieben Lächeln einen Sitzplatz zu ergattern.

Nicht so eilig. Die Dame am Schalter möchte uns nicht hineinlassen, weil sie meint der Flug sei voll. Stimmt schon, aber woher weiß sie denn jetzt schon, dass auch alle kommen werden? Wir erklären, dass wir schon mit dem Piloten geredet haben, und dass wir auch auf Jumpseats (Klappsessel auf denen die Flugbegleiter sitzen) mitgenommen werden. Das stimmte zwar nicht ganz, aber es hat die Dame überzeugt und wir dürfen zum Gate.

Trotz aller Überbuchungen und 12 weiteren gelisteten Standbys bekommen wir zwei Jumpseats und fliegen nach Wien.

Montag, 02.11.2015
Dienstag, 03.11.2015

Eine Nacht in Wien, Kleidung waschen, mit Familie Essen und fortan unnötiges Campingequipment ausladen. Der Kurzaufenthalt war toll, danke an Alle. Sorry and unsere Freunde, dass wir uns nicht gemeldet haben, aber das war zeitlich leider nicht drin ?

Um 17.45 Uhr geht es los mit 9 Stunden Business Class nach Sri Lanka ?? Toll!

IMG_0058 IMG_4954

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.