Odyssee 2015

Donnerstag, 08.10.2015

Nachdem wir uns über den Kerl beim Auto abgeben ärgern mussten sind wir relativ problemlos nach Mexico City geflogen. Zumindest fast. Die letzte halbe Stunde kamen furchtbare Turbulenzen und Lisa hat schon verzweifelt nach einem nicht vorhandenen Speibsackerl gesucht. Als wir dann endlich knapp vor der Landebahn waren hat der Pilot noch einmal durchstarten müssen.. es war ein anderes Flugzeug auf der Landebahn!? Ahja…Willkommen bei den Latinos 🙂

Nach einer weiteren viertel Stunde kämpfen gegen das Speiben übergibt sich ein Kleinkind 2 Reihen vor uns mitten auf den Gang. Es hat gestunken und das zurückhalten um nichts einfacher gemacht. Irgendwie haben wir es dann doch noch auf sicheren Boden geschafft. Aber dort ging es dann weiter:

halbe Stunde anstehen bis wir ins Land dürfen, dann Gepäck holen und gleich wieder abgeben weil: Reasons.

Bei insgesamt drei Security Checks (warum so viel?) beklagen sie sich über Sachen in Lisas Rucksack.

Einmal durchgescannt: Ist da ein Kindle drinnen? Ja, rauslegen.

Zweites mal gescannt. Da ist eine Kamera! Rauslegen.

Drittes mal durchscannen. Die Kamera überdeckt 2 mm das iPhone und das Kindle liegt über dem anderen Kindle. 

Wenn du alles so genau erkennst, warum muss ich dann insgesamt vier mal bei dir durchscannen du blöde Gurke!??

By the way: am nächsten Tag haben wir in Kuba im Zimmer bemerkt dass trotz der 100 Security checks sowohl unser Taschenmesser, als auch unsere Nagelschere unbemerkt durchgekommen sind. Aber die Kamera überdeckt das iPhone. Das sind Prioritäten! Wir sind trotzdem froh über unsere nicht entdeckten Waffen.

Nach den vielen Sicherheitschecks machen wir uns auf zum Gate für unseren Weiterflug nach Cancun von wo wir am nächsten Tag zu Mittag weiter nach Havanna fliegen. Lange Schlange. Aufruhr. Was ist da nur los? Dann, eine durchsage:

Der Flug ist überbucht, wir suchen 4 Freiwillige die sich gegen eine Entschädigung bereit erklären mit dem nächsten Flieger morgen Früh zu fliegen.

Wir springen auf um uns freiwillig zu melden, ob wir hier oder in Cancun übernachten ist uns eigentlich egal. Und gratis Essen, Hotel und Geld wird auch noch angeboten. ???

Was für ein Fehler.

Aktuelle Uhrzeit: 19:20 Uhr. Wir bekommen beim Gate nur das Flugticket für den nächsten Tag und müssen für die restlichen Voucher zum Infoschalter von Aeromexico. 100 Stunden anstehen später bekommen wir unsere Gutscheine. Das versprochene Geld (lächerliche 78€ pro Person, in Europa bekommt man andere Beträge) haben wir nur in Form eines Gutscheins bekommen, den wir wiederum bei einem anderen Schalter einlösen müssen. Wo? Da vorne irgendwo. Unser Gepäck müssen wir auch wieder holen.. Wo? auch da vorne irgendwo. Na gut, besser als nix. Wir gehen einmal mit unseren Vouchers Abendessen. Auch hier ist der Freibetrag nicht besonders hoch und wir nehmen relativ günstige Nachos und „griechischen“ Salat um uns jeweils noch ein Getränk leisten zu können.

Nach dem Essen suchen wir unser Gepäck. Wir fragen diverse Leute ob sie Englisch sprechen können und uns den Weg erklären, leider gibt es da nur Fehlanzeigen. Wir werden mit komischen Richtungsanweisungen und ultraschnellem Spanisch von A nach B geschickt um im Endeffekt bei der ersten Person die wir gefragt haben, zu landen. Scheinbar war es hier doch richtig, aber Hauptsache er zeigt mal irgendwo hin weil er scheinbar einfach keine Lust hatte zu helfen.

Nachdem wir durch drei verschiedene Gänge mit der Aufschrift „nur für autorisiertes Personal“ geschickt wurden erwartet uns ein: Security Check ?

Gott sei dank, sind sie hier relaxed und wir kommen ohne hin und her zur Gepäckshalle. Dort geben wir unsere Gepäckzettel ab und hören schon durchs Telefon, dass die Mitarbeiter am anderen Ende unsere Sachen schon gefunden haben. Dauert nur 10 Minuten. Also setzen wir uns mal hin und warten.

35 Minuten später ist noch immer kein Gepäck in Sicht. Ein weiterer Aeromexico Mitarbeiter kommt an uns vorbei und fragt, ob wir denn auf etwas warten. Ja! Seit 35 Minuten. Er kümmert sich drum. 2 Minuten später ist das Gepäck da: Ein Missverständnis. Was gibt es da misszuverstehen?? Wir haben den Typen am Telefon vom anderen Mitarbeiter ja noch gehört. Egal. Auf zum Geldschalter. Eine Dame erklärt uns, dass das bei dem Schalter 145 gemacht wird. Wir warten und warten, nur um zu hören, dass das leider nur bei Schalter 143 möglich ist und der erst wieder morgen um 05.00 Uhr aufsperrt. ???

Also auf zum Holiday Inn Büro am Flughafen wofür wir einen Voucher haben.

Aktuelle Uhrzeit: 23.00 Uhr.

Wir zeigen unsere Gutscheine her und der Hotelangestellte José sagt wir sollen 15 Minuten warten bis der Shuttle Bus kommt. In der Zwischenzeit hören wir mit, wie andere Leute weggeschickt werden, weil das Hotel voll ist. José hilft sogar ein andere Unterkunft zu finden. Naiv, wie wir sind, fragen wir nicht sicherheitshalber nach, ob unser Zimmer eh vorreserviert ist.

Wir steigen in den Shuttle und fahren zum Hotel. VOLL! Kein Zimmer für uns!

Aeromexico schickt immer wieder zu uns ohne, dass ein Platz verfügbar ist, wir können leider nichts tun. Sie müssen zurück zum Flughafen und das mit Aeromexico klären.

Aber sicher nicht! Flo beginnt zu schimpfen, der soll das gefälligst über das Telefon für uns klären! Das ist ja wohl wirklich nicht unser Problem.

Nach 10 Minuten erklärt er uns, dass der Kollege im Flughafenbüro (José der Dummkopf) ein anderes Zimmer gefunden hat. Wir müssen tatsächlich zurück zum Flughafen um unsere beschissenen Gutscheine umzutauschen!

Der Shuttle Fahrer entscheidet sich noch eine Zigarette zu rauchen und ein bisschen zu plaudern, anstatt uns schnell zum Flughafen zu fahren. Um 00.10 Uhr erreichen wir endlich wieder das Holiday Inn Büro am Flughafen.

Um 00.30 Uhr kommt Jose mit unseren neuen Gutscheinen und Flo fragt, warum er uns nicht gleich gesagt hat, dass das Hotel voll ist, da er das ja scheinbar wusste. Ein Anruf hätte genügt und wir hätten uns diesen mühsamen Umweg von über 1Stunde erspart. Er antwortet nicht.

Wir steigen ins Taxi und fahren ins nächste Holiday Inn, ein wenig weiter entfernt. Beim Check-In zeigt Flo unseren Gutschein für das Taxi zurück zum Flughafen (inkl. Telefonnummer) und bitten uns eines für die Früh zu bestellen, da wir um 06.00 Uhr wieder bei Schalter 143 sein müssen. Die Dame meint, wegen dem Verkehr sollten wir um 05.30 Uhr weg. Nagut.

Aktuelle Uhrzeit: 01:00 Uhr! ?José?

Endlich Schlafen, für 4 Stunden ?

Freitag 09.10.2015

Wir stehen um 05.33 Uhr in der Hotel-Lobby und checken aus. Lisa geht schon zum Taxi, das vor der Türe steht. Taxler: Nein nein nein, den Gutschein nehme ich nicht. Das ist nur für das offizielle Flughafentaxi.

Flo beginnt wieder zu schimpfen. Ihr inkompetenten Vollwappler. Ich hab euch alles gezeigt und eure dumme Kollegin checkt einfach nichts ab.

Rufts jetzt gefälligst das richtige Taxi, wir müssen um 06.00 Uhr beim Flughafen sein!!! Am Telefon wird getratscht: Ja, ich hätte da einen Kunden der wollte eigentlich schon um 05.30 abgeholt werden aber da gab es ein Problem. Könntet ihr eventuell ein Taxi schicken, irgendwie vielleicht demnächst oder so?

Abfahrt: 05.55 Uhr! Der Taxler meint: Ankunft in 10 Minuten, und er hatte recht. Zum Glück war also die Frau nicht nur zu blöd das Taxi zu bestellen, sie hatte auch keine Ahnung von den Fahrtzeiten. Wir kommen um 06.10 Uhr beim Schalter 143 an. Es ist kaum zu glauben, wir stehen tatsächlich am richtigen Schalter, der uns das Geld geben kann! Zum Glück kann die Dame auch unser Gepäck einchecken und wir ersparen uns ein weiteres anstehen.

Nach einem weiteren, mühsamen Security Check essen wir etwas mit unseren Frühstücksgutscheinen. Und es geht endlich in die Luft, Richtung Cancun.

Dort haben wir drei Stunden Aufenthalt, wir holen unser Gepäck und stellen uns in der – jetzt schon langen – Schlange für den Havannaflug an. Auf halbem Weg sitzt eine scheinbar sehschwache Dame und kontrolliert den mexikanischen Ausreisezettel in unseren Pässen. Lisa: ok. Flo: ich sehe da keinen Stempel mit Flugzeug drauf. Nochmal stempeln gehen! Wir zeigen auf das eindeutig vorhandene Flugzeug und erklären, dass unsere Beiden Zettel gestern von der selben Person abgestempelt wurden. Aber ich muss es sehen können! Nochmal stempeln! Nagut also geht Flo nochmal stempeln.

Die Dame beim Immigration Office hat ohne Probleme erkannt, dass alles passt und gibt mir halt einen neuen Stempel auf der Rückseite drauf.

Eindeutig ein Flugzeug zu sehen, die Dame beim immigration Office hat einfach aereo dazu geschrieben
Eindeutig ein Flugzeug zu sehen, die Dame beim immigration Office hat einfach aereo dazu geschrieben
Lisas Stempel zum Vergleich
Lisas Stempel zum Vergleich

Endlich ist unser Gepäck eingecheckt und wir gehen zu unserem Gate, natürlich nicht ohne Security Check. Kamera und Kindle etc. sind diesmal kein Problem, dafür haben sie Lisas – sehr nach Kokain aussehende – Dextrose im Visier. Nachdem sie mit 5 verschiedenen Zetteln/Papierstreifchen an und in dem Gläschen herumgeschmiert haben zeigen alle Drogenindikatoren ein negatives Ergebnis und wir dürfen endlich auf unser Flugzeug warten ?

Wir geben zu, das sieht verdächtig aus
Wir geben zu, das sieht verdächtig aus

Wir kommen pünktlich in Havanna an und fahren mit dem Taxi in die Stadt zu unserer vorreservierten Casa Particular am Malecon. Toll, toll, toll!

Die Odyssee hat ein glückliches Ende und wir lieben Havanna jetzt schon!

Alles wieder gut!
Alles wieder gut!

Am Abend geht es ab in die Stadt zum Essen und herumspazieren. Wir werden von zwei in der Straße feiernden Frauen zum Tanz aufgefordert und lernen nach einer ersten Salsakostprobe gleich die Lebensfreude und Offenheit der Kubaner kennen.

Am Nachhauseweg nicht weit von unserem Haus:

Alle sitzen vor ihrem Smartphone
Alle sitzen vor ihrem Smartphone oder Laptop

Hier muss es wohl eines der wenigen WLANs geben! ?

4 Gedanken zu „Odyssee 2015

  1. Asterix als Legionär ist nix dagegen !… „Können Sie mir sagen wo die Auskunft ist ? -Fragen Sie die Auskunft ,die gibt ihnen Auskunft!“
    Trinkt einen cuba libre oder Mojito auf unsre kosten !
    Bussis !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.